Rückblick2016

Jahresrückblick 2016

Daten, Fakten und Erfolge der P3ler findet ihr
hier...

Sailfish HP

Racing Team

Alle infos über unser Racing Team findet ihr
hier...

Kids1

P3 TriKids

Infos zur erfolgreichen Jugendarbeit findet ihr
hier...

IRONMAN TriClub Program EMEA Ranking 2016

 

Der Wahnsinn im positiven Sinn für unser Team geht weiter. Kaum das der Jahresrückblick unseres Teams die Redaktion verlassen hat, trudelt das nächste Top Ergebnis ein. Mit stolz geschwellter Brust berichten wir, dass unser Team 2016 beim IRONMAN TriClub Program im EMEA Ranking (Europa, mittlerer Osten und Afrika) den sensationellen 5ten Platz erreichte. Schon in Pula haben wir den zweiten Platz bei der Europameisterschaft erfolgreich verteidigt und jetzt noch dieses Sahnehäubchen oben drauf.
Mit so einer Motivation im Gepäck kann das Jahr 2017 für das gesamte Team nur erfolgreich werden, auch wenn die Früchte immer höher hängen.

  • Schwimmtraining mal anders...

    Unser Gerli ist seit dem Wochenende im Klub der 100er. Nein keine Angst, er ist nicht so schnell gealtert. Ganz im Gegenteil, er wollte sich am Sonntag mal so richtig "nass machen". Sein Vorhaben setzte er beim erstmalig ausgetragenen 100x100m Schwimmtraining in der Südstadt in die Tat um. Wie man dabei von Training sprechen kann verstehe ich zwar nicht, aber man muss sich die Daten und Werte von ihm anschauen, um das begreifbar zu machen. Für diese 10 Kilometer oder 200 Bahnen benötigte er 3:44:13, machte 5.495 Züge mit einer Pace von 2:14/100m und erreichte einen SWOLF von 93, alles klar? Ich mach's mir einfach, zieh den virtuellen Hut, und gratuliere im Namen aller zur grandiosen Leistung.

  • Laufen, Laufen, Laufen...

    Es soll ja Triathleten geben die zwischen der abgelaufenen und der bevorstehenden Saison an Laufveranstaltungen teilnehmen, um nicht aus dem Wettkampfmodus zu kommen. Da bei mir jeder Wettkampf ein mehr oder weniger "großer Kampf" ist, kann ich das getrost bei Seite lassen. Nein im Ernst, da sicher auch einige von unserem Team an der einen oder anderen Veranstaltung teilnehmen werden, habe ich mir gedacht, diesen Artikel als "Sammelartikel" zu gestalten, und wer weiss, vielleicht krönen wir dann intern unseren "P3 Running King and Queen". Für alle anderen die King oder Queen werden wollen gibt es hier die Gelegenheit dazu.
    Bin schon gespannt, wer von uns diese Herausforderung annimmt, und um diese Krone kämpfen wird.


    Es ist immer wieder erstaunlich wie viele Leute die Gelegenheit ergreifen, am letzten Tag des Jahres, noch an einem Wettkampf teilzunehmen. Von unserem Team war Alois ganz uneigennützig beim Wiener Silvesterlauf als Pacemaker am Start, und Alex feierte seinen Jahresabschluss in Gmunden. Der Rest unseres Teams, wie auch meine Wenigkeit, war offiziell mit einem Ruhetag ausgelastet, denn es gibt gewisse Tage im Jahr, an denen sollte der Sport nicht im Vordergrund stehen. Für unsere beiden Athleten hingegen war es ein erfolgreicher Jahresausklang zu dem wir gratulieren.

    Kleiner Nachsatz aus der Redaktion: Wie auch schon am Nationalfeiertag war es nicht möglich, unseren Präsidenten zur Neujahrsansprache zu gewinnen.

    Ein ganz unermüdlicher ist Alex. Er eröffnet damit den Reigen und gönnt seinem Körper nicht mal in der besinnlichen Zeit
    ein wenig Ruhe. Nebenbei noch mit einem Hammer Ergebnis. Als gesamt 6ter und 3ter in seiner AK überquerte er
    die Zielliene nach 10km in sagenhaften 36:41. Gerüchten zufolge gab es noch auf den letzten 2km einen extra Schub in Form
    eines "Abklatscher", was auch immer das ist, aber es muss helfen, und der Nada wird's egal sein. Gratulation, blitzsauber!

     


        

  •  

     

     

    Zum Seitenanfang