Rückblick2016

Jahresrückblick 2016

Daten, Fakten und Erfolge der P3ler findet ihr
hier...

Sailfish HP

Racing Team

Alle infos über unser Racing Team findet ihr
hier...

Kids1

P3 TriKids

Infos zur erfolgreichen Jugendarbeit findet ihr
hier...

Land unter mit zwei Siegen


Nach einer Hitzewelle kommt meist eine Abkühlung, aber warum das an diesem Wochenende mit einer solchen Wucht passieren musste, kann keiner erklären. Damit war der 1/10 Man in Vösendorf ein eher nasses Erlebnis. Auch für unsere Starter Heike, Astrid, Martin und Bastian bedeutet dies Antrieb im Wasser mit Donnergrollen, strömender Regen auf der Radstrecke und last but not least Gatsch und Lacken auf der Laufstrecke. Aber am wichtigsten ist das alle heil gefinisht haben. Auch wenn es mittlerweile fast schon langweilig erscheint, so hat unsere Heike ihre AK gewonnen und setzt damit den Siegeszug durch die heimischen Triathlon Veranstaltungen fort.

Weniger gut erging es auf Grund des Wetterumschwunges einigen unserer P3Trikids beim Aquathlon in Mörbisch. Der Start der Klasse Kinder E erfolgte noch bei Sonnenschein, und nach 25m schwimmen musste wegen Sturm und Hagel abgebrochen werden. Die weiteren Klassen kamen gar nicht mehr zum Zug. Da unser Beni bereits früher startete konnte sein Bewerb durchgezogen werden und bei einem starken Starterfeld belegte er den ausgezeichneten 6. Platz.

Nach dem Pech in Kitzbühl gelang Tom beim Charity Aquathlon im Rahmen des Schwimmfestivals am Neusiedlersee, ein souveränen Sieg, und somit eine kleine Wiedergutmachung für sich selbst.

Wir gratulieren allen und freuen uns nun auf die kommenden Langdistanzen mit P3 Beteiligung.  

  • Mozart 100

    Für gewöhnlich schreibe ich keine Rennberichte, aber dieses Mal muss ich einmal schildern, wie der Mozart 100 aus meiner Perspektive war.

    Vorab das Rennen hätte sich wohl einen besseren Athleten als mich gewünscht oder ich weniger Berge. Start um 05:00 was bedeutet, dass ich um 03:00 auf den Füßen war. Mitten In Salzburg am Residenzplatz mit 300 Gleichgesinnten. Nach dem Start brennt die Luft und der Tross bewegt sich mit Spitzen von 3:30 bei mir 5:17 voll euphorisch Richtung Berge. Nach 5 Km endet die Zivilisation und ab nun geht es rauf und runter. Nach jedem Hügel die Hoffnung den Fuschlsee zu sehen, doch der kommt ewig nicht. Nach 28km endlich der See in Sicht. Nach der halben Seerunde , eine kurze Labe in Fuschl , Gewand tauschen Tanks füllen Salz und Tomaten, dann geht’s so wie alle sagen erst zum „Ernst“ der Strecke.

  • Weiterlesen ...

    Außergewöhnlich - Meisterlich - Stürmisch

    Außergewöhnlich – ist wohl das Wort das die Leistung von Benjamin bei der Thermentrophy am besten beschreibt. Diese Wertung umfasst 10 mögliche Bewerbe wovon er an 8 Bewerben teilgenommen hat. Es gelangen ihm dabei 7 Siege und ein zweiter Platz. Schon früh war daher klar, dass der Gesamtsieg nur über ihn führen kann.  Wir gratulieren!

    Meisterlich – verlief das Wochenende in Kitzbühel. Dort wurden die Triathlon Europameisterschaften für die Age Group Athleten ausgetragen. Auch von unserem Team konnten sich im Vorfeld einige qualifizieren und man durfte durchaus auf einen Podest Platz spekulieren. So kämpften Iris, Gabriela, Gerhard, Tom, Philipp, Alex und Luki um die heiß begehrten Medaillen. Auch wenn der Sprung auf das Treppchen nicht gelingen wollte, zeigten alle beachtliche Leistungen und konnten sich in diesem starken Feld gut behaupten.

    Stürmisch- verlief mein Wochenende am Puttereresee. Dort wurden die steirischen Meisterschaften über die olympische Distanz ausgetragen. Der vorherrschende Wind und die selektive Strecke machte die Sache nicht gerade einfach, aber mit einer persönlichen PB auf diesem Kurs konnte ich Motivation für Klagenfurt tanken.

  • Zum Seitenanfang